Kampfesspiele-fotoDer kraftvolle und dynamische Körperkontakt ist Mittelpunkt der Kampfesspiele®. Er geht unter die Haut und macht Lernen besonders effektiv.

Bei dem Konzept Kampfesspiele® sollen die Teilnehmer die Möglichkeit haben, ihre sozialen und emotionalen Fähigkeiten zu entfalten. Kampfesspiele® wurde vom Bildungsinstitut für Jungen und Männer KRAFTPROTZ® entwickelt, sind eine Mischung aus ritualisiertem Kampf, Spiel und Bewegungsaufgaben und werden durch den Aufbau der Einheiten, der Forderung nach Selbstdisziplin und durch die Fähigkeit des Anleiters, fruchtbare Momente zu nutzen, zu einer wirkungsvollen und attraktiven Methode des sozialen Lernens. Die Einheiten sollen dabei Hilfestellung geben zur Selbstfindung der Teilnehmer, indem sie einen Rahmen für eine faire und von gegenseitigem Respekt geprägte Begegnung bilden um gemeinsam mit anderen innerlich wachsen zu können. Kampfesspiele® vermitteln, dass es gut und wichtig ist, aktiv zu sein und Initiative zu ergreifen, bei gleichzeitiger Beachtung von Regeln des Respekts und der Fairness.

Die Ziele von Kampfesspiele® sind daher:

  • das Selbstvertrauen stärken
  • die eigene Kraft und Stärke spüren
  • die Selbstachtung fördern und sich ernst nehmen
  • den eigenen Körper wahrnehmen und lernen ihm zu vertrauen
  • Körperkontakt mit anderen erleben und Grenzen und Signale der anderen erkennen
  • Respekt gegenüber anderen entwickeln
  • Fairness durch den „inneren Schiedsrichter“ fördern.